Monteverdi
2017:
06
 

  

+ + + Comic-Ausstellung Bonn 2017 + + +

Bestellungen, Meinungen und alles Andere könnt Ihr hier loswerden...

Kontakt-Ecke

Besucher

Reiner Grünberg, Michael Hebestreit
MOSAIK-Handbuch
Die Welt der Digedags

320 Seiten mit 700 farbigen Abbildungen
20 x 27 cm, Festeinband, Fadenheftung

ISBN 978-3-942473-22-4

24,90 Euro (D), 25,90 Euro (A), 43,90 sFr

Versandkostenfreie Lieferung über Verlag!
Limitierter Sonderdruck der Redaktion    „mosaiker“ Bestellungen über Jörg Janetzky Erfurt, www.mosaiker.de

Neues

Ein Stück Mosaik-Club-Geschichte!
Eine wahre Rarität und längst vergriffen! Der Nachdruck (Reprint) der Mosaiker 1997 bis 1999, damals noch Infoblatt des Mosaik-Club-Apolda mit Bonusmaterial. 28 Jahre Mosaik-Club-Apolda, der erste und einzige Comic-Club der DDR. Lasst Euch überraschen und vor allem zögert nicht zu lange, die 150 limitierten Exemplare waren in Wolfen eine „heißbegehrte Mosaikware“!

Die Super-Comic-Ausstellung  Bonn 2017:

COMICS! MANGAS!  GRAPHIC NOVELS!

Eine Ausstellung der Superlative! In über 6 Räumen werden ca. 300 Originale der Comic-Geschichte gezeigt. Unterstützt von drei wirklich toll gemachten Virtuellen Realitäten! Man ist sprichwörtlich Teil des Comics oder der Geschichte. Auf einem Ozeandampfer des 19 Jahrhunderts, bei der Ankunft in New York, beginnt man die große Reise der Bildergeschichten bis zum heutigen Comic. Einfach super und sehenswert.  Die Ausstellung beginnt mit den Zeitungsstrips und Originalzeichnungen eines Littel Nemo oder Katzenjammer Kid, über die 20er, 30er, 40er Jahre mit den ersten Zeichentrickfilmen und Micky Mouse. Die 50er und 60er Jahre mit Tim und Struppi und natürlich dem Mosaik von Hannes Hegen, welches diesmal nicht fehlte! Eingerahmt in die DDR-Pionierzeitschriften FRÖSI und Atze, mit den Mäusen Fix und Fax. Natürlich mit drei Originalen aus dem ZGF in Leipzig.
Die Entwicklung der Mangas wird genauso beleuchtet, wie die Untergrund-Comixs und eine kleine „verschämte“Abteilung der Erwachsenen-Comics (Nur ab 18 zu betreten :-))

Passend dazu ein sechsbändiges Werk, welches alle Zeichnungen und Abbildungen im Schuber vereint. Der ultimative Ausstellungs-Katalog.

Alles in allem eine, nach meinem Geschmack, absolut sehenswerte Ausstellung. Den Machern um Andreas C. Knigge gehört ein großes Lob und Dankeschön!

Und hier ein paar kleine Impressionen....